Warth Schroecken 6767 Warth, Österreich
Posted on 30. Juni 2016 / 239 Listing verified by admin as genuine
Warth Schroecken
Location : VorarlbergWarth
Opening Hours

Der Arlberg    seit    vielen Jahren eine der Top-Destinationen in Österreich und besticht durch sein abwechslungsreiches und weitläufiges Backcountry. Am Hochtannbergpass liegt ein Resort, das vom Massentourismus weitest gehend verschont wird. Warth-Schröcken braucht sich vor seinen großen Nachbarn St. Anton, Lech oder Zürs allerdings nicht zu verstecken. Die guten Schneebedingungen, vielen Sonnentage und das anspruchsvolle Terrain machen das Resort zu einem echten Geheimtipp.
Nachdem man den Achrain-Tunnel im Bregenzerwald hinter sich gelassen hat, befindet man sich auf der Passstraße zum Hochtannbergpass. lm Vergleich zur Arlberg-Schnellstraße, die in die großen Gebiete auf der anderen Seite des Arlbergs führt, geht es hier etwas gemütlicher zu. Die Verbindungsstraße nach Lech ist von Dezember bis April gesperrt, man ist daher hier oben ein wenig für sich. Das ist jedoch keinesfalls ein Nachteil, denn man findet um den Salober alles, was man am Arlberg kennt und liebt: In den letzten 25 Jahren fielen jährlich im Durchschnitt etwas über elf Meter Schnee — ein Rekordwert, der neben markantem Gelände mit Cliffs, weiten Schneefeldern, Mulden und steilen Flanken den Reiz für Freerider ausmacht.
Auf der Fahrt zwischen Schröcken und Warth liegen rechts der Straße die erschlossenen Hänge, während sich auf der linken Seite weite, unberührte Hänge dem staunenden Auge präsentieren. Wer hier freeriden will, muss allerdings gut in Form sein, denn ohne Hiken kommt man hier nicht weit.
Wer nicht hiken will, kann sich trotzdem abseits der Pisten austoben. Dabei sind besonders die Hänge zwischen dem „Salober-Jet“ und dem „Jägeralp-Express“ zu empfehlen. Das Gelände  erweist sich als wahres Backcountry-Jib-Paradies: Wechten, kleine Drops und Pillows lassen euch die Sorgen des Alltags schnell vergessen. Dennoch darf auch hier nicht blindlings über jede Kuppe gefahren werden. Hinter manch einer Kuppe versteckt sich ein Cliff Drop von einigen Metern. Wer nicht damit rechnet, der kann sich hier ernsthaft wehtun.
Ein weiterer Tipp ist das Gelände unter dem „Ski-Schaukel-Falken“ im Westen des Gebiets. Bei Neuschnee liegt zur Rechten des Sessellifts ein wahres Winter-Wunderland: kleine, aber feine Lines, die perfekt für zwischendurch geeignet sind. Wer’s ein wenig größer mag, sollte sich in den Osten des Resorts begeben, um die Hänge neben dem „Steffisalp-Express“ zu shredden. Das Gelände trägt den Spitznamen „Klein-Kanada“ das sollte als Beschreibung doch schon genügen…
Für die Freestyler gibt’s den Saloberpark. Der Park unter dem „Sonnencruiser“ ist bestückt mit Kickern, verschiedenen Obstacles wie Rails und Boxen sowie kreativen Jibs. Headshaper Tim ist mit Herzblut bei der Sache und sorgt mit seinem Team dafür, dass der Park immer sauber abgezogen dasteht. Der Saloberpark ist ein reiner Naturschneepark. Je nach Schneelage wächst er während der Saison und wird mit weiteren Obstacles bestückt. Im Chill-out-Bereich kann man die müden Knochen ein wenig entspannen, während die Ohren mit gutem Sound beschallt werden.
Der Großteil der Events, die über die Saison -verteilt stattfinden, hat Jam-Charakter: Man battlet sich, aber nicht allzu verbissen. Spaß haben, das ist jedem im Saloberpark am wichtigsten.
Wenn das bei dir auch ganz oben auf der Liste steht, dann bist du hier genau richtig.

Reviews
There are no reviews yet, why not be the first?
Leave a review
:
Related Listings